Neue Bücher: Niemalsland und Der Goldene Kompass werden fortgesetzt

Neil Gaiman will seinen Roman Niemalsland fortsetzen. Wie die Seite Bleeding Cool berichtet, soll die Fortsetzung den Titel The Seven Sisters tragen. Während Neil Gaiman in Niemalsland das Leben von Obdachlosen in die Handlung mit einfließen ließ, soll die neue Geschichte das Schicksal von Flüchtlingen thematisieren.

Niemalsland war ursprünglich eine Mini-TV-Serie der BBC. 1996 schrieb Neil Gaiman sein Drehbuch zum Roman um und erweiterte ihn um Szenen, die in der Fernsehserie weggefallen waren.

Das Buch erzählt die Geschichte von Richard Mayhew, der das Mädchen Door vor den Killern Mr. Croup und Mr. Vandemar rettet. Durch die Ereignisse verliert Mayhew seinen Job, seine Wohnung und seine Verlobte – letztlich scheint er für niemanden mehr zu existieren. Um sein früheres Leben zurückzubekommen, begleitet er Door ins sagenhafte Unter-London.

Der Autor Philip Pullman plant, seine Trilogie um den Goldenen Kompass gleich mit drei weiteren Büchern fortzusetzen. Die neue Trilogie trägt den Titel The Book of Dust. Der erste Teil soll bereits im Oktober erscheinen, wie der Autor auf seiner Homepage mitteilt.

Laut der Ankündigung auf der Website wird die Heldin Lyra wieder im Zentrum stehen, wobei die Handlung sowohl vor als auch nach den Geschehnissen der ersten Trilogie spielt. Lyra lebt in einer Parallelwelt, in der alle Menschen ständig von einem Dæmon in Tierform begleitet werden. Der Goldene Kompass erzählt, wie Lyra und ihr Dæmon namens Pantalaimon entdecken, dass jemand Kinder entführt, um ihnen den Dæmon abzuschneiden. Die beiden begeben sich auf eine abenteuerliche Reise, um die Kinder zu retten.

Philip Pullman erste Trilogie besteht aus den Büchern Der Goldene Kompass, Das Magische Messer und Das Bernstein-Teleskop. Der erste Band der Reihe erschien 1997.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.