DC-Universum: Batman-Film bekommt wohl ein komplett neues Drehbuch

Die Verpflichtung von Matt Reeves bringt durch anderweitige Projekte des Regisseurs nicht nur einen Aufschub des Batman-Solofilms mit sich, sondern wohl auch ein komplett neues Drehbuch. Wie Slashfilm unter Berufung auf produktionsnahe Quellen erfahren haben will, wird die Handlung von Grund auf komplett neu entworfen. Man geht davon aus, dass das bisherige Drehbuch von Chris Terrio, Geoff Johns und Ben Affleck keinerlei Verwendung mehr finden wird.

Damit erübrigen sich auch alle bisher bekannt gewordenen Details zur Handlung, in der es Batman (Affleck) mit Deathstroke (Joe Manganiello) aufnehmen sollte. Auftritte von Jeremy Irons als Alfred and J.K. Simmons als Commissioner Gordon waren ebenfalls vorgesehen. Ob es dabei bleibt, wird sich zeigen.

Ursprünglich sollte Ben Affleck die Inszenierung übernehmen, gab diesen Posten wegen der Doppelbelastung jedoch auf. Mit einem Kinostart ist nicht vor 2019 zu rechnen.

Als nächstes ist Affleck als Bruce Wayne/Batman in Justice League (17. November) zu sehen. Gemunkelt wird auch über einen Kurzauftritt in Wonder Woman (15. Juni).

JUSTICE LEAGUE - Comic-Con Trailer HD Deutsch German (2016)

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.